Werbung auf Social Media / in den sozialen Netzwerken machen

Werbung kann ich (fast) überall machen. Beispielsweise auf Social Media / in den sozialen Netzwerken.

Wenn ich die Nutzerperspektive einnehme, dann kann mich die Werbung in den Sozialen Netzwerken, ganz, schön, nerven.

Ich werde mit Werbeanzeigen eingemüllt. Nicht wahr?

Wie oft sind das Werbeanzeigen, die keine Bedeutung für mich haben?

Werbeanzeigen können mir das Geld, dann, aus der Tasche locken, wenn mich diese Anzeigen ansprechen:

  • mein Interesse,
  • mein Bedürfnis,
  • meine Neugier,
  • und, so, weiter.
     

Beispiel: Social Media Werbung mit Facebook

Warum kostet Facebook nichts?

Weil Männer, Frauen, und Jugendliche, und Kinder, aus aller Welt, ihr

  • Online-Verhalten

in Form von

  • Daten

wie beispielsweise,

  • Nutzer K.: Mitglied bei der, und der, Gruppe,
  • hat: diese Kontakte,
  • und, so, weiter,

hinterlassen.

Weil Facebook auf diese Weise Werbeplätze verkaufen kann, die bei Männern, Frauen, und Jugendlichen, und Kindern, erscheinen,

  • die das Werbeangebot mit einer höheren Wahrscheinlichkeit interessant finden,

als wenn das Werbeangebot, beispielsweise, wie ein klassisches Werbeplakat an der Straße erscheint.
 

Werbung auf meine Kunden ausrichten

Ich habe meine Kundengruppe unter den Facebook-Nutzern auszumachen.

Nämlich nach

  • Verhaltensweisen,
  • Interessen,
  • bestimmten demographischen Gesichtspunkten,
  • und, so, weiter.

Die Punkte, die meine Kundengruppe ausmachen, habe ich als Werbetreibender in meinem dafür bereitstehenden, Facebook-eigenen, Werbekonto

  • auszuwählen.

Wie kann ich das hinbekommen?

Dadurch,

  • dass ich meine Kundengruppe kenne.

Wer sind meine Kunden?

Wer sind meine Kunden, nämlich, auf das Bedürfnis bezogen, das ich mit meiner Sache befriedigen kann?
 

Begriffserklärung: Targeting

Targeting bedeutet, meine Kundengruppe, mit bestimmten Werbeeinstellungen, ansprechen zu wollen.

Wenn ich Werbung auf Webseiten im World Wide Web hinbaue, kann das bereits Targeting bedeuten.

Beispielsweise,

  • weil überwiegend jüngere, oder ältere, Menschen,
  • weil überwiegend Menschen mit bestimmten Problemen, und, so, weiter,

auf einer bestimmten Webseite nach Inhalten und Informationen suchen.

Wenn ich Werbebanner auf Webseiten hinbauen will, habe ich meine Banner auf das Thema der Webseite bezogen, hinzubauen.

Beispiel:

Ich besuche die Webseite der Malerin Maximiliane Musterfrau. Ich sehe Banner der Bilderrahmenmanufaktur (Beispielunternehmen, das ich hier frei erfinde.)

Ich besuche die Webseite der Bilderrahmenmanufaktur.

Ich klicke die fort.

Ich komme auf Webseiten, die nichts mit Kunst zu tun haben.

Und ich sehe: Banner der Bilderrahmenmanufaktur.

Wie ist das möglich?
 

Begriffserklärung: Tracking

Bilderrahmenmanufaktur benutzt, beispielsweise, das Meta-Pixel (ehemals: Facebook-Pixel.)

Bilderrahmenmanufaktur benutzt einen

  • Daten-Kopierer.

Was macht der?

Der kopiert

  • meine Daten, die ich beim Besuch der Bilderrahmenmanufaktur hinterlasse.

Wenn ich die Webseite der Bilderrahmenmanufaktur besuche, kopiert der Daten-Kopierer – den Bilderrahmenmanufaktur auf ihrer Homepage benutzt – beispielsweise,

  • meine IP-Adresse.

Das ist meine Netzwerkadresse, die mein Computer, oder mein Smartphone, oder mein Tablet, und so weiter, hat.

Bilderrahmenmanufaktur kann mir auf diese Weise Werbung auf den Webseiten, und in den Sozialen Netzwerken, hinbauen, die mit der Werbefirma – auf irgendeine Weise – zusammenarbeiten.

Webseiten, und Soziale Netzwerke, die, beispielsweise, meine IP-Adresse, beim Besuch kopieren,

  • dass die Werbefirma meinen Besuch auf der Webseite, oder in dem Sozialen Netzwerk, feststellen kann,
  • dass mir die Werbefirma Werbung, die mir durch das halbe Netz folgt, hinbauen kann.

Tipps für deine Selbstständigkeit

Bekomme Tipps für deine Selbstständigkeit. Total unverbindlich, kostenlos. Per Mail. Ja. In den Müll. Nein. In das Müllfach.

Wie oft?

Was?

So einmal die Woche.

Wenn du magst, kannst du hier beispielsweise auch deine Erfahrungen in Mein Business und ich mit weiteren Businessbauarbeitern teilen.

Bleib motiviert. Bleib dran!

Du kannst Businessbauarbeiter ohne Angabe von Gründen jederzeit wieder abbestellen.